• Verschijningsdatum: 16 oktober 2019

  • Uitgever: Werkstatt Galerie & Verlag

  • 32 pagina's

  • Freud und Leid eines Kleinverlages: Ob in Berlin oder Amsterdam, überall das gleiche Problem. Man macht die schönsten und wichtigsten Bücher, rekrutiert Heerscharen an Facebook-Freunden – aber wie kommen sie Unters Volk, wenn sich der Buchhandel sperrt? Thomas Heerma van Voss (*1990), hierzulande bekannt durch den Roman “Stern geht” und den mit seinem Bruder Daan gemeinsamn verfassten Thriller “Zeuge des Spiels” war schon während seines Studiums Verleger in einem solchen engagierten Kleinverlag. Mit “Unsichtbare Bücher” (übersetzt bei Ulrich Faure) hat er einen humorvoll-wehmütigen Rückblick auf seine Zeit als Verleger geschrieben, der nun, nach den Niederlanden und den USA, endlich auch in Deutschland veröffentlicht wird.